Sie befinden sich hier: DA&DG-Konzept / Recht rund um das Autohaus / Unternehmervorsorge
Die Unternehmervorsorge für Ihr Autohaus


„Business as usual“ mag funktionieren, wenn ein Arbeitnehmer erkrankt. Fällt jedoch der Unternehmer oder der Einzelgeschäftsführer selbst aus, so kann dies für das Unternehmen zu existentiellen Problemen führen. Solche Ausfälle kann man nicht planen und nicht verhindern, da sie in jeder Lebenslage und in jedem Alter eintreten können. Um die Auswirkungen auf das Unternehmen möglichst gering zu halten und somit die Existenzgrundlage des Unternehmers, der Mitarbeiter und der jeweiligen Familien zu erhalten, ist daher eine umfassende Vorsorge wichtig und von entscheidender Bedeutung.

Greifen Sie hierbei auf unser Leistungsangebot im Bereich der Unternehmervorsorge zurück und profitieren Sie von der Expertise unseres Kooperationspartners der Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB. Unsere Partner werden Sie qualitativ hochwertig, fachkompetent, sowie zeit- und kostensparend beraten, mit Ihnen die besten Regelungen erörtern und die entsprechenden Vorsorgeunterlagen erstellen, nachdem diese auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst wurden.  

Von der Erstellung einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung bis hin zum Testament/ Erbvertrag, dem „Vorsorge-Notfallkoffer“ und der Planung der familiären Unternehmensnachfolge, viele Dinge wollen bedacht und viele Entscheidungen vor dem möglichen Ausfall getroffen sein.

(Hinweis: Durch einen Klick auf die einzelnen Produkte erhalten Sie nähere Informationen zu diesen)

Die Vorsorgevollmacht ist vor allem für den Fall einer alters- oder krankheitsbedingten Hilflosigkeit gedacht. Im Rahmen der Vorsorgevollmacht wird eine selbst ausgewählte Vertrauensperson dazu ermächtigt, den Vollmachtgeber im Falle einer eintretenden dauerhaften oder vorübergehenden Hilflosigkeit zu vertreten und für diesen rechtsverbindliche Erklärungen abzugeben.

Zu beachten ist, dass sich mit zunehmendem Alter das Risiko erhöht, dass es zu einem Zustand kommt in dem man seinen eigenen Willen nicht mehr eindeutig äußern kann. Sei es aufgrund einer fortschreitenden Demenz, eines Schlaganfalls oder eines sonstigen Unfalls der die freie Willensäußerung nicht mehr ermöglicht.

Der, aufgrund der Vorsorgevollmacht, Bevollmächtigte kann im Falle einer solchen Notsituation alle notwendigen, oder einzeln bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber wahrnehmen. Gerade in einem Unternehmen ist dies von entscheidender Bedeutung, denn ein Ausfall des Unternehmers und sei es nur für ein paar Wochen, kann katastrophale Auswirkungen haben, wenn nicht klar ist wer das Unternehmen (in Vertretung) wie zu führen hat.

Als Konzeptpartner der DA&DG mbH erhalten Sie HIER Zugriff auf unser Angebot.

Weitere Informationen erhalten Sie auch ohne Kundenlogin auf der Homepage unseres Kooperationspartners.

Im Rahmen einer Patientenverfügung wird konkret geregelt, welche ärztlichen Maßnahmen der medizinischen Versorgung gewünscht werden und welche konsequent abgelehnt werden. Auf diese Weise kann man selbst bestimmen, welche Maßnahmen man für sinnvoll erachtet und welche Maßnahmen für einen nur eine unnötige Qual darstellen würden und ist nicht auf die Erforschung des mutmaßlichen Willens durch Dritte angewiesen. Dadurch, dass man die Patientenverfügung jederzeit ändern kann, besteht auch nicht die Gefahr, dass man aufgrund einer sich wandelnden Einstellung zu verschiedenen Behandlungsmethoden an seine ursprüngliche Ablehnung derselben gebunden ist. Patientenverfügungen sind verbindlich. Sie müssen von den Ärzten umgesetzt werden, wenn die Situation eintritt, für die sie ausgestellt wurden.

Als Konzeptpartner der DA&DG erhalten Sie HIER Zugriff auf unser Angebot.

Weitere Informationen erhalten Sie auch ohne Kundenlogin auf der Homepage unseres Kooperationspartners.

Verfügungen von Todes wegen (Testament oder Erbvertrag) stellen immer einen Schritt dar, der wohl überlegt sein möchte. Dennoch ist es ein Schritt der gegangen werden sollte, da die gesetzlichen Regelungen gerade für Unternehmer meist zu ungewünschten Konstellationen führen, die letztlich das Unternehmen ruinieren können. Umso unverständlicher ist es, dass nur gut die Hälfte aller Unternehmer entsprechend vorgesorgt hat.

Im Rahmen der jeweiligen Verfügung muss der zukünftige Erblasser sich nicht nur überlegen, wer ihn beerben soll, sondern auch zu welchen Teilen. Er muss sich überlegen, ob ein Dritter Zuwendungen aus seinem Vermögen erhalten soll und ob verschiedene Leistungen nur unter einer Auflage erfolgen sollen, beispielsweise der ordnungsgemäßen Übernahme der Grabpflege. Darüber hinaus muss man sich darüber im Klaren sein, ob man eine starke oder eine eher schwache Bindungswirkung bevorzugt. Möchte man sich und seinem potentiellen Erben durch Abschluss eines Erbvertrags erhöhte Rechtssicherheit verschaffen oder schätzt man seine Entscheidungsfreiheit im Rahmen des Testaments mehr?

Eine Beratung vom Fachmann ist dabei unerlässlich, da selbst kleinste Änderungen in der Formulierung eines Testaments vollkommen unterschiedliche Wirkungen entfalten können. Als Konzeptpartner der DA&DG mbH erhalten Sie HIER Zugriff auf unser Angebot.

Weitere Informationen erhalten Sie auch ohne Kundenlogin auf der Homepage unseres Kooperationspartners.

Nicht selten tritt der Fall ein, dass der einzelverantwortliche Unternehmer für einen längeren, in seiner Dauer nicht absehbaren Zeitraum ausfällt. Das Unternehmen ist faktisch führungslos. Ein Stellvertreter ist zwar bestimmt, zum Beispiel über eine erteilte Vorsorgevollmacht, allerdings kann er die Kundenlisten nicht finden, verschiedene Unterlagen können nur mit Passwörtern abgerufen werden die niemandem außer dem Chef bekannt sind. Der Terminkalender ist nicht einsehbar. Es werden unbemerkt Fristen versäumt, Kunden werden nicht zurückgerufen, Abstimmungen schlagen fehl. Sollte das Unternehmen den Ausfall des Unternehmers überhaupt überleben, wird es eine lange Zeit dauern, bis es wieder an dem Punkt angekommen ist, an dem es vor dem Ausfall war.

Um einen Totalausfall und das oben beschriebene Szenario zu vermeiden, müssen Maßnahmen ergriffen und Vorkehrungen getroffen werden. Ein Notfallkoffer enthält Benachrichtigungslisten, geschäftliche Unterlagen, Versicherungsdokumente, Schlüsselinformationen ohne die das Unternehmen nicht geführt werden kann, Passwörter und Zugangscodes und je nach Wunsch auch private und persönliche Unterlagen. Ist ein solcher Notfallkoffer im Unternehmen vorhanden ist, zusammen mit den anderen dargestellten Vorsorgemaßnahmen, eine erfolgreiche Weiterführung des Unternehmens auch im Fall des unerwarteten Ausfalls des Unternehmers gesichert.

Unser auf Autohäuser spezialisierter Partner, die Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB, kann Ihnen bei Bedarf einen solchen Muster-Notfallkoffer erstellen und zusenden. Die Bestückung mit den entsprechenden Dokumenten kann dann entweder durch Sie direkt erfolgen oder in Absprache mit unseren Partnern.

Fehlende, aber notwendige Dokumente können Sie zudem direkt erstellen lassen. Als Konzeptpartner der DA&DG mbH erhalten Sie HIER Zugriff auf unser Angebot.

Weitere Informationen erhalten Sie auch ohne Kundenlogin auf der Homepage unseres Kooperationspartners.

Nur ca. 50 % der Nachfolgen erfolgen familienintern. In weniger als 20 % der Fälle ist eine unternehmensinterne Nachfolge möglich, z.B. an einen bewährten Mitarbeiter. Das bedeutet, dass die Übergabe des Unternehmens in immerhin 30 % an einen externen Dritten erfolgen muss. Dies ist nicht selten der Fall, weil geeignete Familienmitglieder einen anderen beruflichen Weg eingeschlagen haben oder die Risiken der Selbstständigkeit scheuen.

Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger sollte daher frühzeitig begonnen werden. Dies insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt, dass sich verschiedene Steuersparmodelle im Zuge der familieninternen Nachfolge über die sogenannte vorweggenommene Erbfolge am besten über einen längeren Zeitraum realisieren lassen.

Nicht zuletzt sollte beachtet werden, dass der Unternehmenswert, gerade in den Fällen in denen die Nachfolge nicht familienintern erfolgt, eine entscheidende Rolle spielt. Der Wert des Unternehmens wird dabei vom Unternehmer oftmals falsch eingeschätzt. Eine frühzeitige Ermittlung des Unternehmenswerts in Verbindung mit einer Stärken- und Schwächenanalyse kann dabei helfen sich einen umfassenden Überblick über das Unternehmen zu verschaffen und meist sind bereits einige kleine Veränderungen in der Lage den Unternehmenswert nicht unerheblich zu erhöhen. Man spricht in der Praxis davon "die Braut hübsch zu machen".

Da jedes Unternehmen ein Unikat darstellt, besteht auch keine generelle Musterlösung, welche für alle Fälle der Nachfolge angewandt werden könnte. Vielmehr ist jede Unternehmensnachfolge individuell anhand der konkreten Voraussetzungen, Ziele und Wünsche der Beteiligten zu gestalten.

Von der Beratung und der Umsetzung von Vorsorgemaßnahmen, über die Durchführung der Due Diligence bis hin zur Bewertung des Unternehmens und der Erstellung der notwendigen Verträge für die Nachfolge sind die Rechtsanwälte von Merz & Stöhr Ihr Ansprechpartner. Zusammen mit weiteren Kooperationspartnern übernimmt die Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB auch die Führung bei der steuerrechtlichen Absicherung.

Die Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB bieten Ihnen:

  • kostenlose Erstberatung zum Ablauf einer Unternehmensnachfolge- Erstellung von Exposés mit den Schlüsseldaten des Unternehmens auf anonymer Basis- Zusammenführung von Kauf- und Verkaufsinteressenten bei der externen Nachfolge aufgrund interner Datenbanken und einer Kooperation mit Banken und Steuerberatern basierend auf dem erstellten Exposé
  • Due-Diligence Prüfung; also eine Prüfung des Unternehmens in allen rechtlichen Belangen zur Risikofeststellung, Optimierung der Abläufe und Prüfung der rechtlichen Gestaltungen
  • Durchführung einer Unternehmensbewertung
  • Ausarbeitung des Letter of Intent (Verschwiegenheitsvereinbarung)
  • Erstellung von Garantiekatalogen
  • Fertigung der notwendigen Verträge, egal ob die Nachfolge extern erfolgt (Kaufvertrag) oder intern (Schenkungs- / Übertragungsvertrag)
  • Beratung im gesamten Nachfolgeprozess von der Art der Übergabe (familienintern/unternehmensintern/extern) über die Übergabemöglichkeiten (share oder asset Deal; vorweggenommene Erbfolge), bis hin zu Steuersparmodellen

Als Konzeptpartner der DA&DG mbH erhalten Sie HIER Zugriff auf unser Angebot.

Weitere Informationen erhalten Sie auch ohne Kundenlogin auf der Homepage unseres Kooperationspartners.

  • Beratung und Erörterung Ihrer konkreten Situation, sodass eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösung entwickelt werden kann
  • Kostenschonende, kompetente und zeitnahe Erstellung von Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Testamenten
  • Bei Bedarf kann über unseren Kooperationspartner ein Notfallkoffer angefordert werden
  • Auf Wunsch erfolgt eine Überspielung der Dokumente in digitaler Form auf einen speziellen USB-Chip in Kreditkartenformat, den Sie in Ihrer Brieftasche bei sich führen können

Die Kanzlei Merz & Stöhr legt Wert auf eine frühzeitige und umfassende Vorsorgeberatung. Je nach Ihren Bedürfnissen erarbeiten die Rechtsanwälte mit Ihnen eine umfangreiche Vorsorgeplanung. Die Vorteile Ihrer Vorsorgeplanung durch die Kanzlei Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB sind zusammengefasst:

1. besonderer Komfort - Aufgrund der Möglichkeit sämtliche Kommunikation per Post, E-Mail oder Telefon zu führen. Es besteht, außer bei Unternehmensnachfolgeplanungen, keine Notwendigkeit für ein Beratungsgespräch vor Ort.

2. schnelle Bearbeitung - Durch die standardisierten Abläufe, beginnend bei der Informationsabfrage über Checklisten, über die Verwendung verschiedener Muster bis hin zur individuellen Ausgestaltung erhalten Sie das von Ihnen gewünschte Produkt innerhalb kürzester Zeit.

3. kombinierte Expertise / 360° Vorsorge - Durch die Bearbeitung aller unternehmensrelevanten Rechtsgebiete kann Ihnen die Anwaltskanzlei Merz & Stöhr eine rundum Vorsorge anbieten, da diese beispielsweise nicht nur die notwendigen Abstimmungen zwischen Testament und Gesellschaftsvertrag vornehmen kann, sondern Sie auch während des gesamten Vorsorge- und Nachfolgeprozesses begleitet.

4. besondere Nachfolgeexpertise - Aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung in M&A und Nachfolgeprozessen kann Ihnen die Anwaltskanzlei Merz & Stöhr einen rechtlich reibungslosen Übergang Ihres Unternehmens garantieren. Dabei übernimmt Merz & Stöhr im Rahmen eines Nachfolgeprozesses den "Lead". Sie müssen also nicht mit Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Notaren und anderen Rechtsanwälten verhandeln und kommunizieren, sondern dies wird, soweit gewünscht und jeweils nach vorheriger Absprache, in Gänze von unserem Kooperationspartner übernommen.

Zudem übernehmen Rechtsschutzversicherungen im Regelfall bis zu einem gewissen jährlichen Betrag die Kosten für diese Vorsorgemaßnahmen. Unsere Partner können Ihnen hierzu auf Wunsch nähere Auskünfte geben und die Erstellung der jeweils notwendigen Dokumente so planen, dass eine möglichst umfassende Kostendeckung erreicht wird.

Durch die Zusammenarbeit mit der Rechtsanwaltskanzlei Merz & Stöhr haben Sie einen Spezialisten an Ihrer Seite. Durch standardisierte Prozesse und unterlegt mit ausgewiesenen Fachleuten unterstützt die Kanzlei Sie bei allen Fragen der Unternehmervorsorge.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie unser Partner die Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB die Unternehmervorsorge gestaltet, insbesondere zum Ablauf, den benötigten Informationen und den Kosten, erhalten Sie als Konzeptpartner der DA&DG mbH HIER Zugriff auf unsere Angebote.

Weitere Informationen erhalten Sie auch ohne Kundenlogin durch einen Klick auf das nachstehende Logo unseres Kooperationspartners.

Durch die unmittelbare Einschaltung der Schadensteuerung nach der Unfallaufnahme erzielt die Kanzlei für Sie und Ihren Kunden optimale Ergebnisse, die für Sie und Ihre Kunden außergerichtlich kostenfrei erfolgen. Die Anwaltskosten gehören zu der von der gegnerischen Versicherung zu tragenden Schadensposition. 

mehr Informationen


Der Vorteil für den Konzeptpartner der DA & DG besteht darin, dass Sie keinerlei Aufwand durch die Forderungsbeitreibung haben. Zudem kann die Kanzlei Merz & Stöhr den Schuldner meist schneller zur Zahlung bewegen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie schneller an Ihr Geld kommen, denn die Partnerkanzlei leitet eingegangenen Zahlungen/Teilzahlungen ...

mehr Informationen


Greifen Sie hierbei auf unser Leistungsangebot im Datenschutzrecht zurück und lassen Sie sich durch unsere Kooperationspartner der Rechtsanwaltskanzlei Merz & Stöhr qualitativ hochwertig, fachkompetent sowie zeit- und kostensparend betreuen und vermeiden Sie hierdurch unnötige Bußgelder und Streitigkeiten mit Wettbewerbsverbänden und ...

mehr Informationen


Hier gelangen Sie zu unseren Lager- und Vorlauffahrzeugen

Die DA&DG mbH bietet Ihnen eine einzigartige Anzahl und Vielfalt an Lager- und Vorlauffahrzeugen unterschiedlichster Marken an. Unser Portfolio umfasst Neuwagen und EU-Neuwagen, mit und ohne Tageszulassungen ...

mehr Informationen

Zu den konfigurierbaren und bestellbaren Fahrzeugen

Ihre Kunden haben genaue Vorstellungen von Ihrem neuen, den Wünschen entsprechend konfiguriertem Fahrzeug? Sie als Autohaus oder Werkstatt möchten diesen Neuwagen genauso, mit sehr guten Nachlässen ...

mehr Informationen

Hier gelangen Sie zum Fahrzeugangebot der DA&DG mbH

Sie möchten Ihren Kunden markenunabhängig Fahrzeuge anbieten? Sie wollen den Umsatz in Ihrem Autohaus bzw. Ihrer Werkstatt steigern? Sie wollen Mobilität garantieren und die Kundenbindung erhöhen ...

mehr Informationen

Die einzigartige Marken- und Modellvielfalt der DA&DG mbH

Die breite Marken- und Modellvielfalt hat den Fahrzeugmarkt vollständig erfasst. Die Wünsche der Konsumenten haben sich in der letzten Zeit entscheidend verändert. Der Fahrzeughandel im freien Bereich hat sich zu einem starken ...

mehr Informationen